top of page

Wie du Resilienz und Widerstandsfähigkeit entwickeln kannst und damit dein “psychisches Immunsystem” stärkst.


Resiliente Frau

In einer Welt, die ständig im Wandel ist und von Unsicherheit und Herausforderungen geprägt wird, ist es von entscheidender Bedeutung, über psychische Redundanz zu verfügen.

Psychische Redundanz ist die Fähigkeit des Geistes, mit den Unvorhersehbarkeiten des Lebens umzugehen und sich anzupassen. Redundanz bezieht sich im Allgemeinen auf das Vorhandensein von mehreren Elementen oder Aspekten, die dieselbe Funktion erfüllen, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen oder ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Im Kontext der psychischen Redundanz bezieht sich der Begriff auf die Fähigkeit des Geistes, alternative Denk- und Verhaltensmuster zu entwickeln und anzuwenden, um mit Stress, Unsicherheit und Herausforderungen umzugehen.

Drei konkrete Tipps, wie man psychische Redundanz entwickeln kann:

  1. Statt unangenehmen Gefühlen auszuweichen, voll eintauchen. Es ist verlockend, unangenehmen Gefühlen aus dem Weg zu gehen. Wir neigen dazu, uns von ihnen abzulenken oder sie zu unterdrücken, um nicht mit ihrer Intensität konfrontiert zu werden. Doch was passiert eigentlich, wenn wir diesen Gefühlen bewusst Raum geben und vollständig eintauchen? Wir lernen das Leben in seiner vollen Reichhaltigkeit zu schätzen. Sowohl den Sonnenaufgang als auch den Regen.

  1. Wiederkehrende Probleme anschauen und selbst lösen, statt sie auszusitzen und jahrelang darunter zu leiden. Gibt es in deinem Leben Themen, die immer wieder auftauchen? Solche Themen zu durchleuchten und selbstständig Lösungsansätze zu kreieren schafft Superkräfte, die wie ein Notstromaggregat bei Stromausfall sind. Sie stehen dir in der nächsten psychischen Krise zur Verfügung.

  1. Unangenehme körperliche Herausforderungen annehmen und durchziehen. Der Workout ist zu hart, die kalte Dusche zu kalt, meditieren unkomfortabel? Rate mal, was passiert, wenn deine innere Antwort lautet: Jetzt erst recht! Weitere Superkräfte entstehen.

Fazit: Durch die Entwicklung von psychischer Redundanz entsteht Resilienz und Widerstandsfähigkeit. Das hilft Stress zu bewältigen, Rückschläge zu überwinden und dein mentales Immunsystem zu stärken.


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page